Start News Sport
OFFEN & EHRLICH

„F*** deinen schiefen Mund!“: Dejan Savicevic bereut den Ausraster

DEJAN_SAVICEVIC
(FOTO: Facebook/Sportal.rs-Screenshot)

Wenn man an Dejan Savicevic denkt, kommen einem sofort seine spektakulären Tore, brillanten Spielzüge und großen Erfolge mit Roter Stern Belgrad und dem AC Mailand in den Sinn. Neben diesen glorreichen Erinnerungen gibt es jedoch eine Episode, die unvergesslich bleibt: Sein denkwürdiger Auftritt in den Medien vor dem Spiel gegen Kroatien in Zagreb im Jahr 1999.

In einem Gespräch hat sich Savicevic an diesen denkwürdigen Moment erinnert und Einblicke in die damaligen Geschehnisse gegeben. Als ihm die Provokationen schließlich zu viel wurden, konfrontierte er den Störer direkt.

Skandal-Interview

„Das war ein Mann, der mein Vertrauen ausgenutzt hat. Ein kleiner Mann, etwa 160 cm groß, in einer schwarzen Polyesterhose, einem Trainingsanzug mit kroatischem Schachbrettmuster und einer schwarzen Lederjacke, hat geflucht. Am Ende, als er anfing zu schreien ‚Mörder‘, bin ich ausgerastet und ich bin sicherlich nicht stolz darauf. Als ich fertig war, sagte ich zu ihm: ‚Hör zu, das schneidest du raus.‘ Er antwortete natürlich: ‚Kein Problem.‘ Er rief mich nach sieben Tagen an, ihr könnt euch vorstellen, was ich ihm alles gesagt habe. Also sagte ich, ‚du kannst dich nie wieder blicken lassen, denn wenn ich dich sehe, werde ich dich kreuzigen oder du mich.“, so Savicevic.