Start News Chronik
EXKLUSIVES STATEMENT

Flixbus äußert sich zum Passagier-Fauxpas!

Flixbus
„Busfahrer sind nicht verpflichtet die Gäste nachzuzählen!“ (FOTO: iStock)

Anlässlich des Vorfalls, in dem fünf Passagiere an der Raststation vergessen wurden, hat die KOSMO-Redaktion das Unternehmen Flixbus um ein Statement gebeten.

Vorgeschichte
Eine Reisegruppe, die von Wien nach Crkvenica in Kroatien reisen wollte, wurde auf einem Mini-Rastplatz vom Busfahrer vergessen. Während einer Pause dürfte der Busfahrer fünf Urlauber an der österreichisch-slowenischen Grenze vergessen haben. Die Zurückgebliebenen sollen versucht haben die Flixbus-Hotline zu erreichen um die Reise fortsetzen zu können, der Kontaktversuch verlief jedoch erfolglos. Die Gruppe musste zu Fuß zur Grenze zurück, von wo aus der nächte Bus nach Wien fuhr.

Für den größten Ärger sorgte aber das Gepäck, denn das blieb im anderen Bus, der Richtung Kroatien weiterfuhr. Der Schaden, inklusive Hotel-Storno, beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Auf der nächsten Seite findet ihr das Statement des Pressesprechers!

Wie finden Sie den Artikel?