Start News Panorama Fortnite als Scheidungsgrund: Immer mehr Paare trennen sich wegen Videospiel
BEZIEHUNG

Fortnite als Scheidungsgrund: Immer mehr Paare trennen sich wegen Videospiel

Videospiel Fortnite
Das Videospiel Fortnite wird immer öfter als Scheidungsgrund angegeben. (Foto: iStock/Symbolbild)

Das Videospiel Fortnite genießt derzeit große Beliebtheit. Jedoch nicht unter Paaren, denn das Online-Spiel ist offenbar auch Grund für Scheidungen.

Wozu Videospiele führen können, zeigt das beliebte Online-Shooter Fortnite. Denn das Spiel ist nicht ganz unschuldig an endenden Beziehungen. Immer mehr Eheleute reichen Scheidungen ein, bei denen das Videospiel als Grund genannt wird. Laut „FAZ“ habe die britische Online-Scheidungsplattform Divorce Online seit Anfang des Jahres 200 Scheidungsanträge erhalten. Als Ursache für die Trennung war „Sucht nach Fortnite und anderen Videospielen“.

„Sucht nach Drogen, Alkohol und Glücksspiel wurden oft als Gründe für Scheidungen genannt, aber der Beginn der digitalen Revolution hat neue Süchte eingeführt“, sagte ein Unternehmenssprecher. Seit dem ersten Jänner gaben rund fünf Prozent der eingegangenen 4665 Scheidungsanträge Sucht nach Onlinespielen als Trennungsgrund an.

Divorce Online zählt zu den größten Online-Scheidungsdienste Großbritanniens. Ziel der Plattform ist es, Menschen zu ermöglichen, ihre eigenen Scheidungsverfahren in Großbritannien durchzuführen, ohne vor Gericht zu ziehen.