Start News Chronik Frau (20) küsste einen Jungen und starb dann nach 10 Minuten
ALLERGIE DRAMA

Frau (20) küsste einen Jungen und starb dann nach 10 Minuten

(FOTO: iStockphoto)

Die Mutter des Mädchens möchte andere auf die Gefahren von Nahrungsmittelallergien aufmerksam machen.

Myriam Ducré-Lemay war an diesem Tag mit ihrem neuen Freund auf einer Party in Montreal. „Alles lief gut in ihrem Leben. Sie sagte mir, sie habe sich verliebt. Es war das erste Mal, dass ich meine Tochter mit einem solchen Leuchten in den Augen gesehen habe“, sagte die Mutter des 20-jährigen Mädchens, das nachdem es ihren Freund geküsst hatte, starb.

Das traurige und unerwartete Ereignis ereignete sich bereits 2012, und die Mutter des Mädchens möchte nun andere auf die Gefahren von Lebensmittelallergien aufmerksam machen.

Die Beziehung war frisch und Myriam hatte ihrem Freund noch nichts von ihren Allergien erzählt, und an diesem Tag nach der Party gingen sie zu ihm nach Hause. Während sie sich bettfertig machte, aß er ein Sandwich mit Erdnussbutter und putzte sich daraufhin die Zähne.

Foto: iStock

Fataler Kuss mit Erdnussgeschmack

Ein paar Minuten, nachdem er sie geküsst hatte, ging Myriam die Luft aus. Laut Untersuchungsbericht funktionierte ihr Inhalator nicht, und sie hatte kein Medikament dabei, welches ihr in solchen Situationen helfen könnte. Das Mädchen fragte ihren Freund, ob er Erdnüsse gegessen habe, und er rief sofort einen Krankenwagen.

Der Krankenwagen kam innerhalb von acht Minuten an, aber trotz aller Versuchungen starb das Mädchen, weil ihr Gehirn ohne Sauerstoff blieb, schreibt „Independent“.

„Sie hat immer ein normales Leben geführt, sie hatte ihr Medikament immer dabei und jeder wusste von ihrer Allergie“, sagte die Mutter. Sie warnte andere, die Nahrungsmittelallergien haben, immer ein Armband zu tragen, an welchem bemerkbar wäre, dass man allergisch ist, sowie ein Medikament, dass für solche Situationen verschrieben wird.