Frau stirbt nach 48-Stunden-Sadomaso-Sex! (FOTO!)

VERANTWORTUNGSLOS

1898

Frau stirbt nach 48-Stunden-Sadomaso-Sex! (FOTO!)

SM-Session endete tödlich!
„Es handelte sich um einen Gegenstand mit Stacheln oder Borsten“ (FOTO: iStock)

Nach einer brutalen Liebes-Session stirbt die 49-Jährige Christel J., ihr Ehemann Ralph (52) wurde wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

Das Paar teilte die Leidenschaft für extrem harte Liebesspiele. Vergangenes Jahr heirateten sie und wollten ihre Neigungen in den Flitterwochen voll und ganz ausleben. 48-Stunden lang dauerte die Sex-Session.

Vier Tage danach starb Christel an einem Darm-Abriss. Der Tod wurde durch ein 20-Zentimenter langes Sex-Spielzeug verursacht. „Es handelte sich um einen Gegenstand mit Stacheln oder Borsten“, das erklärte die zuständige Staatsanwältin.

SM-Spielzeug führte zum Tod
Dieses SM-Spielzeug (Nervenrad) führte zum Tod der Frau!

Vor dem Richter betonte Ralph J., dass er seine Frau geliebt hat und postete auf Facebook: „Leider muss ich euch mitteilen, dass meine geliebte Frau nach nur acht Tagen Ehe plötzlich verstorben ist, ich bin verzweifelt.“

Der Richter glaubt dem ehemaligen Leiter einer Personalvermittlungsagentur und geht daher von einem Unfall aus: „Wir gehen von einvernehmlichem Sex aus. Es ist anzunehmen, dass der Angeklagte solche gefährlichen Sex-Praktiken nicht wiederholt.“ Der 52-Jährige bekam eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten Haft verurteilt.

Teile diesen Beitrag: