Start NEWS PANORAMA Gesundheit am Balkan: jeder Dritte missbraucht Bekanntschaften, jeder Siebte besticht
STUDIE

Gesundheit am Balkan: jeder Dritte missbraucht Bekanntschaften, jeder Siebte besticht

(FOTO: iStockphoto)

Eine von Transparency International in allen EU-Ländern durchgeführte Korruptionsumfrage ergab, dass jeder siebte Kroate öffentliche Angestellte entweder bestochen oder Vitamin B benutzt hat.

Laut Večernji list haben die Ergebnisse einer Umfrage mit 40.000 Teilnehmern, dass im letzten Jahr bis zu 36 Prozent der Kroaten persönliche Verbindungen genutzt haben, um eine öffentliche Dienstleistung zu erhalten – zum Beispiel im Gesundheitswesen oder im Bildungswesen

Weitere 14 Prozent gaben an, Mitarbeiter im Gesundheitssektor bestochen zu haben, um die gewünschte Leistung schneller oder überhaupt zu bekommen.

In anderen Ländern der EU ist die Situation jedoch bedeutend schlechter. So bestechen mehr als 20 Prozent der Rumänen im Gesundheitswesen und Bekanntschaften werden am meisten von Tschechen (54 Prozent) und Portugiesen (46 Prozent) zu ihrem Vorteil im öffentlichen Sektor genutzt.

Vorheriger ArtikelWestbalkan und Staatsbürgerschaft: Nehammer bleibt hart
Nächster ArtikelKanzler Kurz: „Balkan-Reisen stehen ganz oben auf der Agenda“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!