Start NEWS CHRONIK Gruppenvergewaltigung: 16-jährige Kroatin mehrfach von 7 Jünglingen missbraucht
ZADAR

Gruppenvergewaltigung: 16-jährige Kroatin mehrfach von 7 Jünglingen missbraucht

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Die Polizei von Zadar erstattete Anzeige gegen sieben junge Männer, da sie verdächtigt werden, eine 16-Jährige im Zeitraum von August 2018 bis Juli 2019 mehrfach vergewaltigt zu haben.

Wie „Slobodna Dalmacija“ berichtetet, sollen sich die sieben Männer nicht nur mehrfach an der jungen Frau sexuell vergangen, sondern ihre Taten auch mit dem Handy gefilmt haben sollen. Diese Aufzeichnungen sollen sie dazu verwendet haben, die 16-Jährige zu erpressen und zu weiteren sexuellen Handlungen zu nötigen. Fünf der Jünglinge wohnen im selben Ort wie ihr Opfer und drohten, die Videos ihren Eltern und Freunden zuzuspielen, insofern ihren Forderungen nicht nachgegangen wird.

Ex-Freund einer der Täter
Einer der sieben Verdächtigen ist der ehemalige Partner der damals 15- und heute 16-Jährigen. Er soll seine frühere Freundin jedoch nicht nur vergewaltigt und erpresst, sondern auch mehrfach geschlagen haben. Wie die Polizei offiziell bestätigte, handelt es sich bei den sieben Jünglingen um zwei 19-Jährige, drei 18-Jährige und zwei 17-Jährige. Bis dato ist nicht bekannt, wie die zuständigen Organe auf den Fall aufmerksam wurden.

Anzeige auf freiem Fuß
Vergangene Woche wurden die Verdächtigen vom zuständigen Gericht einvernommen. Ganz entgegen der Erwartungen vieler, entschied der Richter Ivan Marković, dass die sieben Männer auf freiem Fuß angezeigt werden. Zudem wurde ein Kontaktverbot ausgesprochen.