Start Infotainment Gourmet
REZEPT

Hanuma kocht: Balkan-Krapfen

KAN_KRAPFEN_HANUMA
(FOTO: Hanuma kocht)

Foodbloggerin Elma Pandzic verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Ich habe mir das Ziel gesetzt, euch auf meinem Blog die besten Rezepte für Balkan-Krapfen (Frühstückskrapfen, wie ich sie gerne nenne) vorzustellen. Viele von uns sind mit ihnen aufgewachsen und haben ihnen verschiedene Namen gegeben. Hierzulande spricht man von Strauben, am Balkan von „poderane gace“, also zerrissenen Hosen, wegen dem Schlitz in der Mitte, Ustipci oder Mekike. Einige Rezepte habe ich euch auf meinem Blog schon vorgestellt – zwei schnelle Varianten und eine Über-Nacht-Version. Jetzt folgt jene mit Hefe, mit der ihr luftig-leichte Strauben herstellt.

Zutaten für 2-3 Personen/10-12 Stück

500 g Mehl (in AUT glattes, Typ W480, in D 405)

1 gestr. TL Salz

250 ml Milch

100 ml Joghurt

1 TL Zucker

10 g frische Hefe (= 1/4 Würfel) oder 4 g Trockenhefe (eine halbe Packung)

1 Ei Gr. M

Zubereitung

1) In einer Schüssel vermischt ihr Mehl und Salz. Erhitzt die Milch. Sie darf ruhig heiß sein. Dann fügt ihr das Joghurt und Ei hinzu. Dadurch kühlt die Mischung etwas ab und wenn sie nur noch lauwarm ist, rührt ihr Zucker und Hefe ein.

2) Gebt die feuchten Zutaten zu den trockenen dazu und verknetet einen weichen, eher klebrigen Teig (per Hand oder Maschine). Gebt ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und wendet ihn mehrmals im Mehl (siehe Video), bis er nicht mehr klebt.

3) Legt ihn in eine befettete Schüssel, deckt ihn ab und lasst ihn an einem warmen Ort stehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Ich stelle ihn in den 30 Grad warmen Ofen. Da dauert es ca. 50-60 Minuten.

4) Nach der Gehzeit den Teig nur kurz im Mehl wenden, auf ca. 5 mm Dicke ausrollen, in Rechtecke schneiden, jedes in der Mitte mit einem Schlitz versehen und etwas auseinander- und in die Länge ziehen. Lasst sie 5-10 min gehen.

5) In einer großen Pfanne ca. 1-1,5 cm hoch Sonnenblumenöl erhitzen. Zuerst auf stärkster Stufe, dann reduzieren. Ich verwende Stufe 7 von 9 bei meinem Induktionsherd. Das ist für mich die ideale Stufe zum Ausbacken.

6) Legt sie vorsichtig ins Fett. Wendet sie, wenn sie an der Unterseite eine gold-gelbe Farbe angenommen haben. Sind sie aufgegangen und von beiden Seiten gold-gelb, herausnehmen und auf Küchenrolle legen, um das überschüssige Fett abzufangen.

7) Lasst sie auskühlen, bis sie nur noch lauwarm sind und serviert sie zu Frischkäse, Salami, Schinken, aber auch allen süßen Aufstrichen wie Nuss-Nougat-Creme und Marmelade.

Tipp

a) Je mehr Hefe ihr verwendet, umso kürzer die Gehzeit. Falls ihr es besonders eilig habt, nehmt 20 statt 10 g Hefe.

b) Falls ihr den Teig über Nacht gehen lassen und morgens ausbacken wollt, verwendet bitte mein Rezept zu „Frühstückskrapfen über Nacht“.

c) Wenn ihr das Rezept für Gäste verwendet, verdoppelt die Mengenangaben und verwendet 1 kg Mehl, damit es auch reicht.