Start NEWS PANORAMA Hier wird Schmuck aus Muttermilch hergestellt!
SPEZIELL

Hier wird Schmuck aus Muttermilch hergestellt!

Schmuck aus Muttermilch
Na, wer von euch hätte auch gerne diese „Milchjuwelen“? (FOTO: iStock, Milchjuwelen - Melanie Käpple)

Melanie Käpple stellt in ihrem Hobbykeller ganz besondere Schmuckstücke und zwar aus Muttermilch!

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Schmuckstücke der Duisburgerin nicht groß von denen anderer. Doch sie stellt in ihrem Haus Ketten, Ohrringe und Anhänger aus ganz besonderem Material her – Muttermilch!

“Es ist eine Erinnerung an die ersten Wochen mit einem Neugeborenen”, so die kreative Deutsche. Auch sie trägt natürlich einen Anhänger mit Muttermilch, das war der erste den sie je hergestellt hat. Damals kam ihr dreijähriger Sohn auf die Welt und sie wollte eine besondere Erinnerung an die ersten Wochen mit ihrem Neugeborenen auf Ewig festhalten.

Anhänger mit Muttermilch
Na, wer von euch hätte auch gerne diese „Milchjuwelen“? (FOTO: “Milchjuwelen” Melanie Käpple)

Die 36-Jährige hat viele Anfragen und bis zu 1.000 Bestellungen im Monat. Das Geschäft läuft so gut, dass sie ihren Job als Sozialversicherungsangestellte gekündigt hatte und ihr Hobby zum Beruf machen konnte.

Da alles handgemacht ist und die Deutsche mit der Produktion nicht nachkommt, werden monatlich etwa 60 Bestellungen ausgelost und verarbeitet. Pro Schmuckstück fängt der Preis bei 45 Euro an. Doch die Kosten richten sich nach dem Materialaufwand, weshalb der teuerste Schmuck 1.100 Euro kostete, dafür wurde sogar Echt-Gold eingesetzt.

Wer es aber noch ausgefallener mag, Käpple arbeitet auch Baby-Haare, Plazenta- oder Nabelschnur-Teile in ihre Schmuckstücke ein.