Start NEWS POLITIK Hitlergruß auf FPÖ-Plakat? Tweet von Armin Wolf sorgt für Aufregung im Netz
FPÖ DEMENTIERT

Hitlergruß auf FPÖ-Plakat? Tweet von Armin Wolf sorgt für Aufregung im Netz

(FOTO: Screenshot)

Ein Sujet der Freiheitlichen Partei Österreichs gegen die Impfpflicht, auf welchem der Parteichef Herbert Kickl zu sehen ist, sorgte im Netz für heftige Diskussionen. Auslöser war ein Tweet des ORF-Anchormans Armin Wolf. Die FPÖ dementiert die Vorwürfe.

„Nein zu Impfzwang und zu Impf-Experimenten an unseren Kindern“, ist auf dem Plakat der FPÖ zu lesen. Gleichzeitig wird eine Petition gegen die Impfpflicht ab Februar 2022 beworben. Besonders große Aufmerksamkeit zog jedoch das Foto einer Mutter mit ihrer Tochter am Rand des Sujets auf sich.

Einige Twitter-User, darunter auch ZIB2-Moderator Armin Wolf, sehen darin einen Hitler Gruß bzw. eine Anspielung darauf. Wolf kommentierte unter anderem „Die Geste links unten muss einem natürlich nicht auffallen, aber sie könnte einem auffallen, wenn man die Szene schon extra in das Profilbild hineinmontiert“. Einen Schritt weiter ging der „Falter“-Chefredakteur, der dasselbe Bild teilte und „Heil Hitler?“ darüberschrieb.

FPÖ: „Unterirdisch“
Zahlreiche freiheitliche Politiker reagierten auf die Vorwürfe, darunter der Tiroler FPÖ-Chef Markus Abwerzger und der Abgeordnete Christian Hafenecker.

Vorheriger ArtikelNur für Veganer: Mc Stojan singt auf Deutsch (VIDEO)
Nächster ArtikelPietro Lombardi unter Tränen: “Ich habe lange überlegt und nun entschieden!” (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!