Start News Panorama Immer mehr Kinder erkranken an Corona
VIRUS UND KINDER

Immer mehr Kinder erkranken an Corona

(FOTO: iStock)

In den letzten Wochen hat sich das Coronavirus besonders unter Kindern und Jugendlichen ausgebreitet. Inzwischen hat diese Gruppe die meisten Neuansteckungen zu verzeichnen.

Immer öfter stecken sich Kinder und Jugendliche mit dem Covid-Virus an. In den letzten Tagen und Wochen stiegen die Fallzahlen in Deutschland, der Schweiz aber auch in Österreich beträchtlich. In Deutschland hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz in den letzten vier Wochen mehr als verdoppelt. Insgesamt sind die Unter 25-Jährigen die größte Gruppe der Neuansteckungen. Experten befürchten, dass es an der Mutation, der britischen Variante B117 liegen könnte. Diese ist um 50% ansteckender ist als das Ursprungsvirus. Dass das der Grund für die steigenden Zahlen ist, ist allerdings noch nicht erwiesen. Auch das vermehrte Testen und die Öffnungen von Kindergärten und Schulen könnten dazu geführt haben.

Kinderärzte und Experten empfehlen weiterhin einen Wechsel aus Präsenz- zu Distanzunterricht. Bis zum 23.03 wurden 130 Kinder und Jugendliche in Wiens Spitälern behandelt. Der Gesundheitsverbund berichtet zum Glück noch von „in der Regel milden Verläufen.“ „Bei drei Kindern war eine Sauerstoffbehandlung über eine Brille notwendig. Die hatten allerdings eine Grunderkrankung,“ so eine Sprecherin des Wiener Gesundheitsverbundes. Im Schnitt würden monatlich 15 bis 20 Kinder eine Spitalsbehandlung benötigen. Dieser Wert sei seit Monaten konstant, so die Sprecherin.

Schulen über Ostern
Nach den Osterferien wird bis zum 9. April der Distanzunterricht fortgeführt werden. Ab dem 12. April sollen die Kinder dann in die Schule zurückkehren, dafür werden in den Schulen PCR-Tests durchgeführt werden, bei welchen sowohl die Lehrer als auch die Schüler getestet werden.