Start News Chronik
BRUTAL

In Belgrad festgenommen: Stiefvater bricht Arme und Beine von Baby (1)

(FOTO: zVg,)

Rašid B. aus Belgrad wurde am 4. November in einem Haus in Belgrad wegen des Verdachts festgenommen, das Kind seiner Partnerin, das nicht einmal ein Jahr alt ist, brutal geschlagen zu haben.

Wie der serbische Kurir berichtet, wurden dem Baby beide Arme und Beine gebrochen. Die Ermittler vermuten, dass das Baby schon länger Opfer von Gewalt wurde. “Ein Junge, der jünger als ein Jahr ist, wurde am 5. November in Begleitung seiner Mutter und seines Stiefvaters in die Universitätskinderklinik in Tirsova gebracht. Nach der Untersuchung stellten die Ärzte einen Bruch des Oberarms, beider Schulterknochen, des linken Oberschenkelknochens und beider Unterschenkel fest. Sie riefen sofort die Polizei, weil das Baby schwere Körperverletzungen hatte”, berichtete eine Quelle des Kurir weiter.

Weiters soll die Polizei auf Anordnung der Ersten Generalstaatsanwaltschaft in Belgrad den Stiefvater des Jungen festgenommen und Strafanzeige gegen ihn gestellt. Der Angriff auf das Kind ist höchstwahrscheinlich in der Nacht zuvor passiert, als die Mutter des Jungen für kurze Zeit zu einem Verwandten ging und ihr Baby mit seinem Stiefvater allein ließ. Als sie an dem schicksalhaften Abend nach Hause zurückkehrte, fand sie das Kind blutig und voller  Prellungen im Gesicht. An diesem Abend wurde das Kind jedoch nicht zum Arzt gebracht, sondern erst am nächsten Tag.

“Was da passiert ist, wird durch die Untersuchung noch bestimmt werden. Bei der Anhörung vor der Staatsanwaltschaft bestritt Rašid B., das Verbrechen begangen zu haben und behauptete, er habe das Kind nicht geschlagen, d. h. nicht einmal berührt und dass er auch nicht wisse, woher der Junge gebrochene Arme und Beine habe”. Die Staatsanwaltschaft nach ordnete nach der Anhörung eine Haft von bis zu 30 Tage an.

Wie finden Sie den Artikel?