Start CORONA In der Lugner City wird “geballert”: Mehr Impfungen als im Stephansdom
RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS

In der Lugner City wird “geballert”: Mehr Impfungen als im Stephansdom

(FOTOS: Diva Shukoor/KOSMO, Facebook/Lugner City/ iStock))

Die legendäre Lugner City sorgt wieder einmal für Schlagzeilen. Diesmal schafft sie es sogar, den Stephansdom an Beliebtheit für einen Impf-Platz zu übertreffen.

Seit Tagen hört man von Seiten der Politik und von Experten: Die Durchimpfungsrate ist zu gering. Die Impfkampagnen scheinen zu stocken, trotz aller “niederschwelliger Angebote” in Einkaufszentren, Impfbussen und Containern. Europaweit liegt Österreich mit einer Rate von 62 Prozent unter dem EU-Durchschnitt auf Platz 16.

Trotzdem konnten nun einige kleine Impf-Erfolge verzeichnet werden. Die Impf-Station in der Lugner-City, die unter großem Getöse Anfang August in Betrieb genommen wurde, läuft so gut, dass sie sogar in einer Presseaussendung der Stadt Wien gelobt wurde. 5.082 Personen wurden in der bekannten Shopping-Mall schon geimpft. Damit übertrifft die Lugner City sogar den Stephansdom, in welchem ‘nur’ 3.126 Menschen ein Jaukerl erhielten. An Nummer 1. steht der Container am Rathausplatz, in welchem 5.330 Menschen eine Impfung abstaubten.

Durchimpfung nach Bundesländern
Am höchsten ist die Durchimpfungsrate im Burgenland mit 67,1 Prozent. Dann folgen Niederösterreich mit 62,2 Prozent, die Steiermark mit 59,9 Prozent und Vorarlberg (58,5). In Wien sind laut momentanem Stand 58 Prozent vollimmunisiert, dicht gefolgt von Tirol mit ebenso 58 Prozent und schließlich den Schlusslichtern Salzburg (55,8), Kärnten (55,7) und Oberösterreich (54,7).