Start News Chronik Italien: Militär muss Leichen mit Lkws abtransportieren
BERGAMO

Italien: Militär muss Leichen mit Lkws abtransportieren

(FOTO: Twitter-Screenshot)

Gestern verstarben 475 Menschen an einer Infektion mit dem Coronavirus. So viele Todesfälle an einem Tag verzeichnete noch kein Land seit dem Ausbruch der Pandemie.

Zahlreiche Militärfahrzeuge hielten heute Morgen am Borgo Palazzo in Bergamo, von wo aus viele Corona-Tote zu Krematorien in anderen italienischen Regionen transportiert wurden. Wie „La Repubblica“ berichtete, arbeitet das städtische Krematorium derzeit 24 Stunden am Tag. Auch die Leichenhallen seien überfüllt.

Wie „ntv“ berichtet, prognostizieren Berechnungen, dass Italien im Laufe des Tages China als Land mit den meisten Todesfällen durch die Lungenkrankheit Covid-19 überholen könnte. Ein Aufatmen gibt es derzeit in China, wo es erstmals seit Ausbruch der neuartigen Krankheit keine Neuinfektionen mehr gibt. (KOSMO berichtete)