Start Politik
EVAKUIERUNG AFGHANISTAN

Kinderschänder und “20 verurteilte Straftäter” nach Europa eingeflogen

(FOTO: Ferdi Akaltin/Twitter)

Bei den Evakuierungs-Aktionen der deutschen Bundeswehr aus Kabul wurden nun bestätigt auch verurteilte und abgeschobene Kriminelle und Kinderschänder wieder zurück nach Europa gebracht.

Deutschland hat rund 5.000 Menschen aus Afghanistan ausgeflogen. Darunter befanden sich viele Menschen ohne Ausweis. Die meisten davon waren “junge, männliche und gewaltbereite” Männer. Das berichtete die deutsche Zeitung “Bild” und zitierte dabei eine Person, die am Kabuler Flughafen anwesend war.

Laut der “Bild” sollen von den 5.000 Evakuierten 469 deutsche Staatsangehörige sein, der Rest waren Afghanen. Unter ihnen befindet sich auch ein Mann, der jahrelang seine Tochter sexuell missbraucht habe und deshalb verurteilt wurde. Jetzt ist er in Deutschland wieder im Gefängnis und kommt in wenigen Monaten raus. Dies soll nicht der einzige Fall sein. Sogar eine “niedrige dreistellige Zahl von Straftätern” soll eingeflogen worden sein.

Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU) kritisierte die fehlende Überprüfung der Evakuierten und gestand, dass “einige schwere Kaliber” wieder nach Deutschland gekommen wären. Auch die österreichische Bundesregierung soll Afghanen zu Flucht-Jets gebracht haben. Offizielle Statements dazu gab es allerdings noch nicht.

Wie finden Sie den Artikel?