Start Politik
ERWEITERUNG

Kurz: „Die EU ist erst mit allen Westbalkan-Ländern komplett“

(FOTO: Twitter-Screenshot/Sebastian Kurz)

Heute hielt der österreichische Bundeskanzler mehrere Videokonferenz mit Kollegen aus Süd- und Osteuropa zu den Themen Corona-Krise, Covid-19 und EU ab.

Mit dem albanischen Premierminister Edi Rama konferierte Sebastian Kurz über den gemeinsamen Kampf gegen Terrorismus und Extremismus und die Corona-Pandemie. Ebenfalls sagte Kurz seinem Amtskollegen vollste Unterstützung bezüglich eines EU-Beitrittes zu. Wenige Minuten danach twitterte der österreichische Bundeskanzler, dass die „EU wird nur dann komplett sei, wenn alle Länder des Westbalkans beigetreten sind.“

,

Mit Matovič Gespräch über Massentest
Auf der Tagesordnung stand auch ein Austausch mit dem slowakischen Premierminister Igor Matovič. Großes Thema bei dieser Videokonferenz war der bereits am Sonntag von Kurz angekündigte Corona-Massentest nach dem zweiten Lockdown. „Das ist ein Angebot an die österreichische Bevölkerung“, so der Bundeskanzler auf Twitter und postete darunter:

Wie finden Sie den Artikel?