Start News Panorama So teuer ist das Leben in Wien jetzt geworden!
PREISSCHOCK

So teuer ist das Leben in Wien jetzt geworden!

(FOTO: iStock Photo/Stadtratte)

Laut einer Auswertung der Wiener Arbeiterkammer für Radio Wien steigen die Lebenshaltungskosten in Wien um 100 bis 200 Euro im Monat. Eine Erhöhung der Lebenshaltungskosten soll jährlich bis zu 2.400 Euro betragen.

Wie “Heute” berichtet liegt die Inflationshöhe zwischen 5,8 und 9 Prozent, berichtet ,,Heute“.

Sowohl Ukraine-Kreise, als auch Embargos sind gegen Öl und Gas und deswegen steigen die Preise an.

“Ein Ölembargo trifft Österreich jetzt nicht so stark, weil Österreich nicht zu stark von russischem Öl abhängig ist. Aber es hat natürlich einen Effekt auf den Gesamtmarkt.“ Noch dramatischer wäre ein Gasembargo “für die österreichische Volkswirtschaft einerseits, für die privaten Haushalte, die viel mit Gas heizen, aber andererseits natürlich auch für die Industrie, die das Gas zur Produktion braucht“, sagt Dominik Bernhofer von der Arbeiterkammer Wien zur Radio Wien.

Vorheriger ArtikelMann lebt zwei Jahrzehnte mit Leiche seiner Ehefrau zusammen
Nächster ArtikelOrban angriffig: Kroatien als Sündenbock
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!