Start COMMUNITY „Liste Jugović“ tritt bei Wien-Wahl an: Das sind ihre Forderungen
SENSATION

„Liste Jugović“ tritt bei Wien-Wahl an: Das sind ihre Forderungen

4. Limitierung der veganen Restaurants

Die “Boboisierung” von Wiener Randbezirken, die traditionell stark von Migranten aus dem ehemaligen Jugoslawien bewohnt sind, stellt für die Liste Jugovic ein “schwerwiegendes Problem mit fatalen Folgen für die mentale Gesundheit der Community” dar. “Die Neueröffnung von veganen Restaurants bereitet uns nicht nur aus kulturellen, sondern auch aus gesundheitspolitischen Gründen Sorgen”, sagt der Sprecher der Partei für Ernährung und grillpolitische Anliegen, Jovica Komakovski. Unter dem Slogan “Zu viel Gemüse tut niemandem gut” sammelt er derzeit in Ottakring Unterschriften für eine Limitierung der Anzahl an veganen Lokalen in “Gegenden, die von Menschen aus dem Balkan bewohnt sind”. “Dem Veganozid muss man endlich Einhalt gebieten”, so Komakovski.

Die Anzahl veganer Restaurants in Ausländerbezirken soll limitiert werden, forder die “Liste Jugović”.