Start NEWS PANORAMA Mann versucht Ehefrau auf Heimfahrt vom Familienurlaub zu ermorden!
HORRORSZENARIO

Mann versucht Ehefrau auf Heimfahrt vom Familienurlaub zu ermorden!

Mordversuch in Steiermark
Kroatien-Reise endete in einer schrecklichen Bluttat! (Symbolbilld FOTO: iStock)

Was eine erholsame Familienreise hätte werden sollen, endete in einer schrecklichen Bluttat. Ein Mann versuchte seine Frau am Heimweg von Kroatien zu ermorden. Die Kinder der beiden befanden sich währenddessen unmittelbar im Auto.

Am Montagnachmittag stach ein Mann aus Deutschland, am Heimweg vom Urlaub im südsteirischen Gralla, auf seine Ehefrau ein und verletzte sie lebensgefährlich. Der Angriff fand in Auwald nahe der Mur statt, zu diesem Zeitpunkt befanden sich die Kinder im Auto und warteten auf das Paar.

Nach dem Mordversuch alarmierten die Eltern selbst die Rettungskräfte. Die Frau befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr.

Tat zunächst geleugnet
Den ersten Informationen nach fuhren die Eltern, obwohl sie getrennt lebten, gemeinsam in den Urlaub mit ihren beiden Kindern im Alter von elf und 14 Jahren. Auf dem Weg nach Hause machten sie Halt in Gralla und hielten auf einem Waldweg an. Wenig später kam die schwerverletzte Mutter mit dem Mann zurück und bat Passanten um Hilfe.

Sie wurde mit Stich- und Schnittwunden am Hals und Oberkörper in das LKH Wagna gebracht. Die Polizei nahm den Verdächtigen in der Zwischenzeit fest. Der Angreifer leugnete die Attacke zunächst, dann aber gestand er. Für weitere Befragungen wurde er zur Polizeiinspektion Leibnitz mitgenommen.

Derzeit suchen die Beamten nach der Tatwaffe, die wie vermutet wird, ein Messer war. Zwischenzeitlich hat die Jugendwohlfahrt die beiden Kinder in die Obhut genommen.