Foda möchte nicht „blockieren“: Spielt dieser ÖFB-Kicker bald für Serbien?

FUSSBALL

Foda möchte nicht „blockieren“: Spielt dieser ÖFB-Kicker bald für Serbien?

3514
ÖFB-Foda-Serbien-Wechsel
(FOTO: Wikimedia Commons/Granada, Ailura CC BY-SA 3.0 AT)

Teile diesen Beitrag:

Der 21-Jährige gilt als eines der größten Fußballtalente in der österreichischen Bundesliga. Seine guten Leistungen im Nationalteam und bei Admira sorgten für neue Angebote, darunter auch vonseiten des serbischen Verbands.

Schon im April wurde heftig um Saša Kalajdžić gebuhlt. Sowohl Rapid als auch der serbische Fußballverband äußerte Interesse an dem talentierten Kicker. (KOSMO berichtete) Da er bisher „nur“ für das U21-Nationalteam spielte, ist laut Regelwerk ein Verbandswechsel immer noch möglich.

„Spieler ‚blockieren‘ macht keinen Sinn“
Auf die Frage nach seiner Meinung über das Admira-Talent Kalajdžić antwortete ÖFB-Teamchef im Interview für „Heute“, dass dieser derzeit in der U21 richtig gut aufgehoben sei und eine gute Entwicklung durchlebt habe.

„Er ist ein talentierter Spieler, der sicher auch ein bisschen was Außergewöhnliches hat“, so Foda weiter, der ebenso betonte, dass der ÖFB das junge Talent „im Blickfeld“ habe.

Der ÖFB-Teamchef ist zudem der Meinung, dass Spieler generell entscheiden müssten, für welches Land sie in ihrer Karriere spielen möchte. Gleichzeitig mache es keinen Sinn, jemanden als Trainer zu nominieren, ihm eine Minute Spielzeit zu geben, nur um ihn für andere Nationen zu blockieren.

„Das ist menschlich dem Spieler gegenüber nicht zu verantworten. Sonst verbaust du ihm andere Optionen. So funktioniere ich, so ticke ich. Deshalb würde ich das nicht machen“, resümierte Foda.

Teile diesen Beitrag: