Start Politik Max Lercher, der neue SPÖ-Chef?
NACHFOLGE

Max Lercher, der neue SPÖ-Chef?

Max-Lercher-neuer-SPÖ-Chef
(FOTO: SPÖ / Thomas Lehmann)

Innerhalb der SPÖ wird das Tempo immer schneller, da bis 15. Oktober die neue Parteispitze feststehen soll.

Nach Christian Kerns Rücktritt und seiner Eigennominierung als Spitzenkandidat für die EU-Wahl müssen alsbald auch alle anderen Listenplätze vergeben sein. Bis zur Deadline Mitte Oktober soll außerdem auch ein neuer Parteichef gefunden werden. Unter anderem haben Doris Bures und Hans-Peter Doskozil bereits im Vorfeld dankend abgewunken.

Der neue Vorsitzende wird gemeinsam mit der Liste für die EU-Wahl bei einem Parteitag am 24. und 25. November gewählt werden. Dort soll dann auch das neue Parteiprogramm plus Statut und Migrationspapier beschlossen werden. Dies war eigentlich bereits für Anfang Oktober geplant.

Lercher heißester Kandidat
Wie Kleine Zeitung berichtete werden dem SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher größte Chancen zugeschrieben. Laut SPÖ, wäre Lercher als Parteichef für die Sozialdemokraten Österreichs eine wichtige Botschaft nach außen. Nicht nur altermäßig sei er ein Pendant zum starken ÖVP-Chef Sebastian Kurz sein, sondern auch ein politischer Ideologe – ganz im Gegensatz zu Kern.

Lercher arbeitete auch im großen Stile am neuen SPÖ-Parteiprogramm. Auch wenn er etwas mehr aus dem Hintergrund agierte, so wird er als einer der wichtigsten Personen für die Erarbeitung der neuen Inhalte erachtet. Innerhalb der Partei wird er vor allem für seine Eloquenz und Dynamik geschätzt, die der SPÖ den so dringend benötigten frischen Wind bringen könnte.

Erst kürzlich war KOSMO beim SPÖ-Bundesgeschäftsführer zu Gast. Lercher zeigte großes Interesse an den Bedürfnissen und Problemen der BKS-Community, die politisch seit der Flüchtlingskrise als „alte Migranten“ eher wenig Beachtung bekam.