Mord an Space-Besitzer: Täter wurde ausgeforscht!

FLÜCHTIG

1325

Mord an Space-Besitzer: Täter wurde ausgeforscht!

FOTO: heute.at/Denise Auer

Der 37-jährige Lokalbesitzer wurde am vergangenen Wochenende im Zuge einer Messerattacke derart schwer verletzt, dass er später im Krankenhaus verstarb. Den Täter soll die Polizei nun ausgeforscht haben.

Nachdem Perica G. in der Nacht auf Samstag auf offener Straße in Wien-Ottakring durch tödliche Messerstiche verwundet wurde und später im AKH verstarb, leitete die Polizei die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter ein. Dieser wurde nun ausgeforscht. Es soll sich Berichten zufolge um einen 38-jährigen Kosovaren handeln.

LESEN SIE AUCH: „Space“-Besitzer auf offener Straße wegen Kompliment erstochen

  

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es auf der Wiener Ottakringer Straße zu einer Auseinandersetzung, welche für einen der Beteiligten tödlich endete.

 

Österreichischen Medienberichten zufolge gab die Polizei keine genauen Auskünfte über den Verbleib des 38-jährigen Kosovaren preis. Allerdings wird ausgeschlossen, dass der Mord einen anderen Hintergrund hat, als jenen, den Medien bekannten.

Immer häufiger wurden Spekulationen laut, die einen Bezug zur Organisierten Kriminalität sahen. Das Lokal Space tauchte nämlich in den Akten zu einem Schutzgeldprozess auf. Nach wie vor wird behauptet, dass dem Konflikt zwischen den Männern ein Kompliment an die weibliche Begleitung des Täters vorausging.

Teile diesen Beitrag: