Start Gesundheit Mütterliches Übergewicht – fatale Folgen für die geistige Entwicklung des Kindes
GROSSES PROBLEM

Mütterliches Übergewicht – fatale Folgen für die geistige Entwicklung des Kindes

(FOTO: iStockphoto)

Übergewicht ist ein Problem. Und das nicht nur aus ästhetischen Gründen. Was radikale Vertreter und Vertreterinnen des Fat Acceptance Movements ignorieren. Doch vor allem für Kinder von übergewichtigen Müttern ist dieses Übergewicht fatal. Der ganze restliche Verlauf ihres Lebens wird davon bestimmt. Denn eine Schwangere darf eben nicht für zwei essen.

Kann Akzeptanz zu weit gehen?
Einen hohen Selbstwert haben und sich so mögen wie man ist. Egal, wie man ist. Und egal, wie man isst. Da kann doch nichts verkehrt daran sein, oder? Akzeptanz für alle! Doch der Trend zur Fat Acceptance nimmt gefährliche Ausmaße an. Fat Acceptance steht für die Akzeptanz von Fett an Körpern. So weit so gut. Die Grundidee ist, dass man den Wert eines Menschen nicht an seinem Gewicht oder Körperfettanteil festmachen sollte. Was an und für sich ein guter Ansatz ist. Und vor allem verständlich. In den USA sind über 60 Prozent der Männer und Frauen übergewichtig oder sogar fettleibig. Dort findet die Fat Acceptance Bewegung großen und gefährlichen Anklang. Sich mögen wie man ist. Vollkommen in Ordnung. Problematisch wird es jedoch, sobald man anfängt einen ungesunden Lebensstil zu akzeptieren, ja sogar zu glorifizieren. Einfach nur aus Bequemlichkeit. Denn Übergewicht bleibt vor allem eins: ungesund!

Auf der nächsten Seite geht’s weiter!

Vorheriger ArtikelLudwig fordert „konsequente Linie“: Kommt jetzt Lockdown für alle?
Nächster ArtikelHeroin-Monopol in Salzburg: Serbe nun vor Gericht
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!