Start News Chronik
Inzest

Mutter wollte Karriere: Kinder leben bei Opa – der missbraucht sie

(FOTO: iStock/nixki)
(FOTO: iStock/nixki)

In Mittelkärnten steht ein 70-Jähriger unter schweren Anschuldigungen. Der Großvater, der für die Erziehung seiner drei Enkelkinder verantwortlich war, wird des sexuellen Missbrauchs beschuldigt.

Die Vorwürfe gegen den Mann, der die Kinder großzog, nachdem ihre Mutter sich für ihre berufliche Laufbahn entschied, haben die lokale Gemeinschaft tief berührt.

Prozessbeginn in Klagenfurt

Der Beschuldigte, der sich selbst als Esoteriker beschreibt, befindet sich seit mehr als sechs Monaten in Untersuchungshaft. Zu Prozessbeginn kritisierte er die seiner Ansicht nach mangelnde Unterstützung durch seinen Anwalt. Die Anklagepunkte umfassen schweren sexuellen Missbrauch, Inzest, Missbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses sowie fortgesetzte Gewaltausübung.

Verstörende Geständnisse

Der Angeklagte leugnet Gewalttätigkeiten gegenüber seinen Enkelkindern, gesteht jedoch ein, gegenüber seiner Enkelin „Übertretungen“ begangen zu haben. Zum Punkt Missbrauch gab es ein Geständnis der etwas anderen Art: „Ich fühle mich nur schuldig, dass es da bei der Enkelin Übertretungen gegeben hat, von denen ich nun weiß, dass man sie als Missbrauch auslegen könnte.“

Ausrede Home Schooling

Seine Begründung, er habe der Jugendlichen lediglich „Biologie-Unterricht“ erteilen wollen, stieß auf Unverständnis und Entsetzen sowohl der Anklage als auch der Öffentlichkeit. „Es ging auch um den Biologie-Unterricht im Home Schooling. Ich habe ihr gezeigt, wie es geht.“

Mutter entschied sich für Karriere

Die Kinder waren von ihrer Mutter bei ihrem Großvater gelassen worden, da sie sich für den Aufbau ihrer Karriere entschieden hatte  „Die kleineren Kinder waren fünf und sieben Jahre alt, als sie zu meinem Papa gekommen sind. Ich habe Unterhalt bezahlt und eine Firma aufgebaut. Es gibt mehrere Varianten der Erziehung und ich habe mich eben für meine Firma entschieden.“

Für ihre Firma nahm die auch in Kauf das Wohl ihrer Kinder, einem trockenen Alkoholiker zu überlassen. Die Kinder, insbesondere das älteste Mädchen, scheinen tiefgreifend gelitten zu haben: „Die Tochter hat mehrere Suizidversuche hinter sich, ist seit Monaten im Krankenhaus.“

Hilfe bei Missbrauch für Kinder und Erwachsene

Falls Sie Personen kennen, die unter psychischem, physischem und/oder sexuellem Missbrauch leiden, zögern Sie nicht um Hilfe zu bitten:

Rat auf DrahtOnlineberatung
Chatberatung Mo bis Fr, 18 – 20 Uhr
Rat auf Draht: 147
Sozialpsychiatrischer Notdienst: 01 / 310 87 79
Frauenhelpline: 0800 222 555
Sorgentelefon für Alle: 0800 / 20 14 40
Psychiatrische Soforthilfe: 01 / 313 30

Bündnis KinderschutzKostenloses Präventionsbuch um Kindesmissbrauch und Mobbing zu stoppen

Das Urteil ist noch ausständig.