Start Gesundheit
ANTI-KATER-MITTEL

Nie wieder betrunken: Neues Gel macht Alkohol unschädlich

ALKOHOL.SCHNAPS
(FOTO: iStock)

In einer bahnbrechenden Entwicklung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich haben Forscher ein Gel erfunden, das die Zersetzung von Alkohol im Magen-Darm-Trakt beschleunigt, bevor dieser das Blut erreicht. Diese Erkenntnis stammt aus einer Studie, die kürzlich im Fachjournal „Nature Nanotechnology“ veröffentlicht wurde. Durch diese Innovation könnten die schädlichen und berauschenden Effekte des Alkoholkonsums in Zukunft bei Menschen deutlich reduziert werden, wie der Studienleiter Raffaele Mezzenga erläutert.

Laut Mezzenga könne dieses neuartige Gel eine wesentliche Rolle im globalen Kampf gegen Alkoholmissbrauch spielen. Da der Alkohol bereits im Verdauungssystem umgewandelt wird, bevor er ins Blut übergeht, werden ein Großteil seiner negativen Auswirkungen vermieden. Der herkömmliche Abbauweg von Alkohol über die Leber führt zur Bildung von Acetaldehyd, einem toxischen Zwischenprodukt, das die Leber auf Dauer schädigt. „Unser Gel hingegen fördert die Umwandlung zu Essigsäure, ohne Acetaldehyd zu erzeugen“, erklärt Mezzenga.

Zukunft ohne Alkoholnachteile

Die Anwendungsmöglichkeiten des Gels sind vielfältig. Menschen, die nicht auf Alkohol verzichten möchten, könnten dadurch die negativen körperlichen Auswirkungen umgehen und gleichzeitig die psychoaktiven Effekte minimieren. Dies öffnet die Tür für sicheren Alkoholkonsum, ohne die Fahrtüchtigkeit zu beeinträchtigen. Tierexperimente haben bereits gezeigt, dass Mäuse nach Verabreichung des Gels ein Verhalten wie nüchterne Artgenossen aufweisen. Dies deutet darauf hin, dass auch die negativen Effekte eines Katers abgeschwächt werden könnten.

Alkoholbedingte Sterblichkeit reduzieren

Vor allem aber soll das Gel dazu beitragen, die Zahl der alkoholbedingten Todesfälle zu verringern, die jährlich weltweit in die Millionen geht. Dabei betont Mezzenga, dass das Gel nicht als Freibrief für erhöhten Alkoholkonsum missverstanden werden sollte. Weitere Forschungen an Mäusen zeigten, dass die regelmäßige Anwendung des Gels zu einem geringeren Gewichtsverlust, weniger Leberschäden und verbesserten Blutwerten führte. Sogar andere Organe wiesen weniger Schäden auf.

Das Gel basiert auf einem Nebenprodukt der Käseherstellung – einem Molkenprotein, das durch Kochen in lange Fasern umgewandelt und anschließend in ein Gel verwandelt wird. Dieses Gel wird mit Eisen, Glukose und Gold angereichert, um Alkohol effizient in Essigsäure umzuwandeln. Ein Patentantrag für das Gel wurde bereits eingereicht, und klinische Tests sind in Planung, so Mezzenga.