Start NEWS PANORAMA Parksünder bekommen Weihnachtsgrüße statt Strafzettel (FOTO)
AMNESIE

Parksünder bekommen Weihnachtsgrüße statt Strafzettel (FOTO)

(FOTOS: iStockphotos, Twitter-Screenshot)

Zum Vorteil vieler Autofahrer hat die Weihnachtsstimmung in der Stadt Thale (Sachsen-Anhalt) auch das Ordnungsamt erreicht. Statt Parkstrafen gibt es dort nämlich Weihnachtsgrüße.

In der 18.000-Einwohner-Stadt haben sich die Parksheriffs ein ganz besonderes Zuckerl zu Weihnachten ausgedacht. Anstatt Falschparkern Strafzettel auszustellen, klemmen sie eine Botschaft hinter die Scheibenwischer: „Ho Ho Ho … Das war knapp“, ist auf dem Zettel zu lesen.

Gegenüber der „Bild“ erklärte Ordnungsamtschef Stefan Oberacker, dass man mit dieser Aktion das Bewusstsein der Autofahrer für Vorschriften wecken möchte. Gleichzeitig durften sich auch nicht alle Parksünder über eine Amnesie freuen. Insofern das Fahrzeug eine Gefährdung oder Behinderung für den Straßenverkehr darstellte, wurde trotzdem abgestraft.