Start NEWS PANORAMA “Plazma”-Kekse gefälscht und verkauft: Polizei nimmt 41-Jährigen fest
BELGRAD

“Plazma”-Kekse gefälscht und verkauft: Polizei nimmt 41-Jährigen fest

PLAZMA
FOTO: http://bambi.rs
Mitglieder des serbischen Innenministeriums (MUP) haben einen 41-Jährigen in Belgrad festgenommen, da er die illegale Herstellung und den Verkauf von gefälschten Plazma-Keksen organisiert haben soll.

“Die Polizei hat in mehreren Geschäften in Belgrad eine gefälschte Version der gemahlenen Plazmakekse sichergestellt. Im Laufe der Ermittlungen wurde auch eine illegale Anlage zur Herstellung dieses gefälschten Produkts gefunden, deren Besitzer verdächtigt wird”, zitieren serbische Medien die zuständigen Behörden.

In der Fälscherfabrik wurden nach Angaben des Innenministeriums eine Abpackungsmaschine, ein Drucker zum Bedrucken von Verpackungen, eine größere Menge Folien, bedruckte Kartonverpackungen sowie lose gemahlene Kekse gefunden. Die festgenommene Person wird der Straftat der unbefugten Verwendung des Firmennamens einer anderen Person und anderer besonderer Kennzeichen von Waren oder Dienstleistungen verdächtigt.

Der Verdächtige wurde bis zu 48 Stunden in Haft gehalten und wird zusammen mit einer Strafanzeige der zuständigen Staatsanwaltschaft übergeben.

Vorheriger ArtikelUnterstützung für Kurz schwindet: Erste ÖVP-Politikerin fordert Rücktritt
Nächster ArtikelSebastian Kurz tritt als Bundeskanzler zurück!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!