Start Video_2
LINZ

Polizei sprengt zum 2. Mal in einer Woche Party von Corona-Leugner-Truppe (VIDEO)

(FOTO: Screenshot Youtube)

Eine Gruppe an Corona-Leugnern hat schon wieder eine Feier in Oberösterreich veranstaltet. Ebenso filmten sie erneut den Polizeieinsatz. Die unbelehrbare Truppe kündigte weitere Partys an, nachdem bei der ersten schon 90 Menschen anwesend waren.

Die erste Feier Mitte April fand in dem selben Gemeinschafsgarten statt und sorgte für riesiges Aufsehen: 70 Erwachsene und 20 Kinder hatten sich zur Party eingefunden. 53 Personen wurden wegen Verletzung der Covid-Maßnahmen angezeigt. Jetzt kam es zur Neuauflage. Die Polizei traf dieses Mal 23 Corona-Leugner an. Sie gaben alle an, Vereinsmitglieder zu sein, weswegen die Corona-Maßnahmen nicht für sie greifen sollen. Zunächst hatten die uneinsichtigen Leute die Einfahrt zum Areal durch ein Baustellengitter versperrt. Die Polizisten öffneten schließlich die Umzäunung und kontrollierten die anwesenden Personen. Es wurden 23 Anzeigen gemacht.

Viele fragen sich, warum die Polizei hier nicht härter durchgreift. Polizeisprecher Michael Babl meinte dazu: „Die ganze Situation ist auch für uns als Exekutive extrem unbefriedigend. Theoretisch könnte der Magistrat die Räumung anordnen. Es befinden sich aber jedes Mal auch Kinder und sogar Kleinkinder dort. Deshalb muss auch immer der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit beachtet werden.“ Man rechne mit weiteren Einsätzen.

Einer der Hauptinitiatoren der Gartenpartys ist der örtlichen Polizei längst bekannt: Florian O. aus Wels, der die Anti-Corona-Demos jeden Freitag am Linzer Hauptplatz organisiert. Der Maskenverweigerer aus Überzeugung wurde bereits mehr als ein Dutzend Mal angezeigt, jedoch anscheinend ohne große Wirkung.

Wie finden Sie den Artikel?