Start CORONA Probleme bei Auswertung: Ab heute neue Regeln für Gurgeltests
NIEDERÖSTERREICH

Probleme bei Auswertung: Ab heute neue Regeln für Gurgeltests

Symbolbild (FOTO: YouTube-Screenshot/Lead Horizon)

In den vergangenen Tagen gab es immer wieder Probleme bei der Auswertung von PCR-Tests. Eine neue Regelung soll Abhilfe schaffen.

Immer wieder berichteten Betroffene, dass sie länger als 24 Stunden auf ihr Testergebnis warten müssen und dass der PCR-Test dann nur noch wenige Stunden gültig war. Vor allem Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg waren von diesen Kapazitätsproblemen betroffen.

Am Samstag informierte das für die Gurgeltests zuständige Labor „Biotech-Labor Novogenia“, dass es weitere neue Regeln bei der Abwicklung der PCR-Tests in Niederösterreich geben wird.

Kein Test für Corona-positive
Personen, die bereits positiv auf das Coronavirus getestet wurden, können in den darauffolgenden 21 Tagen keinen Gurgeltest mehr durchführen. Somit können Betroffene nicht mehr täglich ihren Infektionsstatus überprüfen.,

„Für das sogenannte Freitesten aus einer behördlichen Absonderung sind die Gurgeltests nicht zulässig – das wird von den Gesundheitsbehörden veranlasst“, so Biotech-Labor Novogenia in einer APA-Aussendung.

48-stündige Sperre
Jede Person, die einen Gurgeltest in Niederösterreich abgibt, wird ab dem Zeitpunkt der Abgabe/Probenentnahme für 48 Stunden gesperrt. Erst nach Ablauf kann ein weiterer Test gemacht werden.

Vorheriger ArtikelNasenspray mit Super-Antikörpern: Wiener Wissenschaftler gelingt Durchbruch
Nächster ArtikelMann wird aus Versehen für tot erklärt – und überlebt sechs Stunden in Leichenhalle
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!