Start News Chronik
Unfall

Raser verursacht tödlichen Verkehrsunfall am Schottenring

Symbolfoto. iStock/Berezko
Symbolfoto. iStock/Berezko

Eine 48-jährige Frau starb, nach einem Verkehrsunfall am Kreuzungsbereich der Wipplingerstraße/Schottenring. Der Fahrer wurde festgenommen. Der 26-Jährige Fahrzeuglenker soll sich ein Straßenrennen mit einem anderen PKW geliefert haben.

Sonntagabend kam es gegen 19:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall am Schottenring im ersten Wiener Gemeindebezirk. Dabei soll ein 26-jähriger mit überhöhter Geschwindigkeit den Schottenring entlanggefahren. Der syrische Staatsbürger hatte im Zuge seiner rücksichtslosen Fahrweise eine rote Ampel an der Wipplingerstraße missachtet. In Folge dessen prallte er auf den PKW einer 48-jährigen Frau, die in dem stark beschädigten Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Die Berufsfeuerwehr, die anrückte um Hilfestellung zu leisten, musste die Frau aus dem Wrack geborgen werden. Danach versorgte die Berufsrettung die Frau notfallmedizinisch und brachte sie in ein Spital, wo die 48-Jährige ihren Verletzungen erlag.

Illegales Straßenrennen gefilmt

Laut polizeilichen Ermittlungen soll sich der 26-jährige Fahrzeuglenker mit einem anderen Fahrzeug ein Straßenrennen geliefert haben – berichten Augenzeugen. Der Vorfall soll dabei auch gefilmt worden sein – das Video wurde sichergestellt.

Von einer Amtsärztin wurde bei dem 26-jährigen mutmaßlichen Unfalllenker Übermüdung festgestellt. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er festgenommen.

Quelle: LPD Wien

Wie finden Sie den Artikel?