Rassismusvorwurf gegen Polizei – Bloggerin reicht Beschwerde ein (VIDEO)

FLUGHAFEN SCHWECHAT

1559

Rassismusvorwurf gegen Polizei – Bloggerin reicht Beschwerde ein (VIDEO)

Rassismusvorwurf Bloggerin Wien
Die Bloggerin Asma Aiad berichtete über einen Vorfall, der sich am Flughafen Schwechat ereignet haben soll. (Foto: Screenshot)

Die Wiener Bloggerin, Asma Aiad, wirft der Polizei am Flughafen Schwechat Rassismus vor. Einer der Beamten soll gefragt haben, ob sie „eh nicht zwangsverheiratet wurden“.

Bei ihrer Rückkehr wurde eine Gruppe von Frauen, die aus Istanbul in Wien landeten, von einem Polizisten gefragt, ob sie „eh nicht zwangsverheiratet wurden“. Die Bloggerin Asma Aiad wirft dem Polizisten Rassismus vor. Aiad schaltete das Facebook-Live-Video ein und erzählte von dem Vorfall.

„Nur ein Spaß“
Als die junge Frau auf die Frage des Polizisten mit Unverständnis reagierte, soll der Beamte gesagt haben, dass seine Aussage „nur ein Spaß“ gewesen sei. Ein Freund der Mädchen mischte sich dann ein. Dieser wurde vom Polizisten zu Recht gewiesen, er solle „runter vom Gas“ und dass er selbst bestimme „was Spaß ist“. Aiad kündigte an den Polizisten anzuzeigen. Er habe sich rassistisch verhalten, weil sie und ihre Freundinnen „nicht österreichisch aussehen“ oder Kopftuch tragen würden.

Beschwerde eingereicht
Asma Aiad hat sich die Dienstnummer des Polizisten geben lassen, weil der beschuldigte Beamte ihr dies nicht geben wollte. „Das wird nicht einfach so enden, so was lassen wir uns nicht gefallen“, so Aiad. Bisher wurde das Video über 144.000 Mal angesehen. Über 730 Personen kommentierten den Vorfall. Laut Standard sei eine Beschwerde im Polizeikommando St. Pölten eingegangen. Man wolle den Fall prüfen.

Teile diesen Beitrag: