Start NEWS POLITIK Sebastian Kurz spricht über seine Erkrankung
PRIVAT WIE NOCH NIE

Sebastian Kurz spricht über seine Erkrankung

(FOTO: Facebook-Screenshot/Sebastian Kurz)

Im Hitradio Ö3-Weihnachtswunder äußert sich Bundeskanzler Sebastian Kurz erstmals zu seiner Erkrankung und, dass er “wenig mitzureden” hat.

Seit drei Tagen senden die Radiomoderatoren Robert Kratky, Tina Ritschl und Andi Knoll im Rahmen des diesjährigen Ö3-Weihnachtswunders 120 Stunden live aus dem Studio. Zu Gast waren neben den vielen Promis auch Politiker wie Bundespräsident Alexander Van das Bellen, aber auch Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Kurz ganz privat:
Bei einer Fragerunde hat der Regierungschef private Details aus seinem Leben enthüllt. Er wird das Weihnachten mit seiner Freundin Susanne und Familie in Niederösterreich feiern. Davor gehen sie sich testen, um sicher zu gehen, dass sie nicht infiziert sind. “Wie für jede Familie wäre es für uns auch ganz furchtbar, die eigenen Eltern anzustecken”, so Kurz.

Kurz über sein Leiden:
Nicht wegen Corona, aber wegen einer anderen Krankheit musste der Bundeskanzler vor einer Woche alle TV-Auftritte absagen. Im Ö3-Studio sprach er zum ersten Mal selbst darüber. Es sei “bisserl eine mühsame und schmerzhafte Zahnsache” gewesen, sagt Kurz. “Es war einfach ein extrem anstrengendes Jahr, definitiv das härteste Jahr, das ich bisher erlebt habe”. Deshalb freue er sich schon auf die Weihnachtszeit und darauf, endlich wieder ausschlafen zu können. Bevor er sich verabschiedete äußerte er einen persönlichen Musikwunsch, nämlich „Thank God It’s Christmas“, von Queen.

Vorheriger ArtikelCorona-Test erspart Schülern Hausübung
Nächster ArtikelCorona-Mutation soll Kinder besonders treffen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!