Sekowitschweg: offizielle Einweihung anlässlich des 10. Todestages

EHRUNG

Sekowitschweg: offizielle Einweihung anlässlich des 10. Todestages

2983
Edip-Sekowitschweg-Wien-Donaustadt
(FOTO: Wikimedia Commons/Joadl)

Am Mittwoch, dem 13. Juni 2018, findet in Wien Donaustadt die offizielle Einweihung des nach dem serbisch-österreichischen Profiboxer benannten Weges statt.

In einer offiziellen Aussendung begrüßte Vizekanzler und Wiener FPÖ-Obmann Christian Strache die Benennung einer Verkehrsfläche in Kaisermühlen nach dem Spitzensportler Edip Sekowitsch.

Der bekannte Boxer kam am 24. Jänner 1958 in Paljevo (Jugoslawien, heute Serbien) als Edip Šećović zur Welt. Der „Stier von Serbien“ kam 1980 nach Österreich und gewann nur drei Jahre später den österreichischen Meistertitel im Halbgewicht. Zudem krönte sich Sekowitch 1988 zum WAA-Weltmeister und 1989 zum Europameister in derselben Kategorie.

Im Jahr 2000 eröffnete er ein Lokal im vierten Wiener Gemeindebezirk mit Namen „Champ’s Pub“. Sekowitsch gründete auch eine eigene Boxschule, wo er unter anderem Gogi Knežević trainierte.

Vor Lokal ermordet
Am frühen Morgen des 26. August 2008 wurde der Profiboxer vor seinem „Champ’s Pub“ fünfmal mit einem Klappmesser ins Gesicht, Hals und Brust gestochen.

Den späteren Täter, einen Lokalgast aus Tschetschenien, geleitete Sekowitsch persönlich aus der Bar, da sich dieser aggressiv gegenüber anderen Gästen verhalten hat. Am Gehsteig zog der Tschetschene dann das Messer und stach zu. Sekowitsch wurde auch ins Herz getroffen, woraufhin er noch am Gehsteig verblutete.

Er hinterließ eine Frau, drei Kinder und ein Enkelkind. Am 11. September wurde er am Wiener Zentralfriedhof beigesetzt. Ein Jahr später wurde der Mörder zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.

Einweihungsfeier
„Der durch ein Gewaltverbrechen viel zu früh verstorbene Welt- und Europameister war seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Sportgeschehen ein erbitterter Kämpfer gegen Jugendgewalt und Drogen und hat vielen jungen Menschen den Weg zum Sport geebnet“, ist der FPÖ-Aussendung zu übernehmen.

Außerdem sei Sekowitsch ein außerordentliches Beispiel für gelungene Integration in Österreich gewesen. An der Veranstaltung werden unter anderem Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache sowie Vizebürgermeister Dominik Nepp teilnehmen:

Wann: Mittwoch, 13. Juni 2018 ab 16.30 Uhr
Wo: Hans-Mayr-Platz, Ecke Sekowitschweg, 1220 Wien (U2 Station Stadlau).