Start NEWS Serbe wegen Betrugs mehrerer österreichischer Banken verhaftet
KRIMINELL

Serbe wegen Betrugs mehrerer österreichischer Banken verhaftet

VERHAFTET_HANDSCHELLEN_VATER_MANN_SCHLAGEN_POLIZEI_ANKLAGE_HAFT_VORGERICHT_GERICHT
Symbolbild (FOTO: iStock)

Ein 37-jähriger serbischer Staatsbürger wurde diese Woche wegen Betrug und Dokumentenfälschung verhaftet.

Der Mann wurde in Innsbruck festgenommen nachdem er dort – unter Vorlage gefälschter Dokumente – versuchte ein Bankkonto zu eröffnen. Wie die Nachrichtenagentur APA berichtet, liegt der Verdacht des schweren Betrugs und mehrfacher Urkundenfälschung vor.

Wahre Identität festgestellt
Im Zuge der weiteren polizeilichen Ermittlungen stellte man die wahre Identität des Mannes fest. Ebenso stellte sich im Laufe der Wohnungsdurchsuchung fest, dass der Mann bei mehreren verschiedenen Bankinstituten im Großraum Innsbruck auf die gleiche Weise Kredite erlangen wollte. 14 Strafdelikte sollen im Zeitraum zwischen November 2019 bis dato nachweisbar sein, berichtet die Polizei.

Haftbefehl in der Schweiz
Ebenso soll es gegen den Mann Haftbefehle in Serbien und der Schweiz geben. Nun ist er im Polizeianhaltezentrum Innsbruck und muss auf sein Verfahren warten. Er wurde unter anderem wegen Verdacht des mehrfachen schweren Betruges, Urkundenfälschung und weiterer Delikte angezeigt.