Serbien bekommt lesbische Ministerpräsidentin (VIDEO)

HISTORISCH

Serbien bekommt lesbische Ministerpräsidentin (VIDEO)

1744
Ana Brnabic - neue Premierministerin
Bisher bekleidete Brnabić das Amt der Ministerin für Öffentliche Verwaltung. (FOTO: zVG.)

Teile diesen Beitrag:

Der serbische Präsident nominierte gestern zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Frau für den Posten des Premiers. Zudem hat sie sich offen zu ihrer Homosexualität bekannt.

Ana Brnabić wurde vom neugewählten Präsidenten Aleksandar Vučić ausgewählt, die neue Premierministerin von Serbien zu sein.

Hierbei handelt es sich für den konservativen Balkenstaat um ein „doppeltes erstes Mal“, da zum ersten Mal eine Frau dieses Amt übernehmen wird. Ebenso gehört Brnabić der LGBT-Community an, was sie auch nie vor der Öffentlichkeit versteckt hat.

LESEN SIE AUCH: „Am Balkan haben wir uns genug gegenseitig beerdigt!“ (VIDEOS)

Aleksandar Vučić legte gestern bei einer außerordentlichen Sitzung des Nationalrates seinen Amtseid als Präsident Serbiens ab.

Bei der parlamentarischen Zustimmung bezüglich der Nennung des neuen Premiers wird es sich nur um eine Formalität handeln, da Vučićs Partei eine überragende Mehrheit inne hat.

Vor nur einigen Jahren wäre so eine Nominierung undenkbar gewesen, jedoch möchte Serbien mit Brnabić als Premier ein Zeichen für die steigende Toleranz innerhalb des Landes setzen.

Selbstverständlich sorgte diese Nachricht für Gegenstimmen aus kleineren Parteien und vonseiten der Vučić-Gegner. So äußerte sich sich Dragan Marković „Palma“ von der Partei Jedinstvena Srbija, dass Brnabić nicht seine Premierministerin sei.

Die Rolle des Premierministers wird jedoch in der staatlichen Administration vor allem eine symbolische sein, da Präsident Vučić auch weiterhin Serbiens mächtigster Politiker sein wird. Jedoch ist es genau jene Symbolkraft, welche die Nominierung von Ana Brnabić ausmacht.

LESEN SIE AUCH:

Vučić selbst äußerte sich während seiner gestrigen Ansprache nicht zu sexuellen Orientierung oder dem Geschlecht der neuen Premierministerin. Er kommentierte nur, dass Brnabić einer Verbesserung der Situation im Lande beitragen wird.

Brnabić ist somit ein weiteres Mitglied der kleinen Gruppe an homosexuellen Premierminister in Europa, zu welcher auch ihr irländischer Leo Varadkar und der Luxemburger Xavier Bettel zählen.

Das Video von der gestrigen Pressekonferenz findet ihr auf der nächsten Seite!

Teile diesen Beitrag: