Start News Panorama
DEMOGRAFIE

Serbien: Bevölkerung so gering und alt wie nie

Serbien-Bevölkerung-Demografie
(FOTO: iStockphoto)

In Serbien lebten noch nie weniger Menschen als das heute der Fall ist. Ebenso zeigt eine neueste Statistik, dass das Durchschnittsalter bei 43 Jahren liegt. Dies sei laut Radio-televizija Srbija ebenfalls ein Rekord.

Mit diesem Ergebnis befindet sich das Balkanland unter an der Spitze der weltweit ältesten Länder. Wie offizielle Statistiken zeigen waren 2017 knapp 20 Prozent der Menschen in Serbien älter als 65 Jahre.

Wenig Neugeborene durch Abwanderung
Voriges Jahr kamen 64.894 Kinder in Serbien zur Welt, nur 160 Babys mehr als noch vor drei Jahren, als in die Geburtenbücher die geringste Anzahl an Neugeborenen seit Anfang des 20. Jahrhunderts eingetragen wurde.

Die Prognosen für die demografische Entwicklung des Landes sind nicht besonders rosig. Die hohe Abwanderung, vor allem junger Menschen, soll in den kommenden Jahren merklich steigen. Dies bedeutet im Umkehrschluss auch, dass immer weniger in Serbien zur Welt kommen werden.

Dörfer vor dem Aussterben
Wie RTS weiter berichtet, sollen laut neuesten Statistiken ebenso 1.200 Dörfer kurz vor dem Aussterben stehen. Dies wäre rund ein Viertel aller Ortschaften (4.709) in Serbien.

Aus diesem Grund hat die serbische Regierung noch im Jahr 2008 Maßnahmen beschlossen, die die Geburtenrate im Land deutlich anheben soll. Wie die neueste Untersuchung nun zeigt, dürften diese jedoch nicht ausreichen, um der negativen demografischen Entwicklung entgegenzuwirken.

Wie finden Sie den Artikel?