Start Politik
PARTIELLE LOCKERUNG

Serbien verhängt neue Einreisbestimmungen

(FOTO: zVg.)

Trotz sehr gutem Impffortschrittes befindet sich das Balkanland seit letztem Wochenende in einem weiteren Lockdown. Bei der heutigen Sitzung des Krisenstabes wurden Lockerungen derzeit ausgeschlossen und neue Einreisebestimmungen präsentiert.

Der Landessekretär für Gesundheit, Zoran Gojković erklärte im Rahmen einer kurzen Pressekonferenz, dass die mit vergangenem Wochenende in Kraft getretenen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen nicht gelockert werden. Gleichzeitig würden jedoch die Einreisebestimmungen künftig strenger als bis dato sein.

„Täglich steigt die Anzahl an Neuinfektionen leicht an. Alle bestehenden Maßnahmen haben zum Ziel, einen rapiden Anstieg zu verhindern. Wir müssen weitermachen wie bisher und so viele Menschen wie möglich impfen. Die Impfung ist das einzige, was uns aus der Epidemie führen kann“, erklärte Gojković.

Erleichterungen für Geimpfte
Bezüglich der Einreise nach Serbien, so können in Zukunft alle vollimmunisierten Personen die Grenzen ohne negativen PCR-Test bzw. Quarantänepflicht überqueren. Dies bedeutet, dass alle serbischen Staatsbürger, die bereits beide Impfungen im Heimatland erhalten haben, ohne Weiteres einreisen dürfen. Gleiches gilt auch für ausländische Staatsbürger, die sich in Serbien geimpft haben.

Ob auch ausländliche Impfpässe bzw. Bestätigungen über eine Vollimmunisierung eine Einreise ohne Test- bzw. Quarantänepflicht ermöglichen, ist derzeit noch nicht bekannt. In Serbien wird derzeit neben Biontech/Pfizer und AstraZeneca auch das russische Vakzin Sputnik V und der chinesische Impfstoff Sinopharm verimpft.

Wie finden Sie den Artikel?