Start NEWS Chronik Serbische Ladendiebin (20) steckt 77 Dinge in Tasche: “Weiß nicht wie das...
AMSTETTEN

Serbische Ladendiebin (20) steckt 77 Dinge in Tasche: “Weiß nicht wie das passiert ist”

Symbildbild (FOTO: iStock)

Ein etwas seltsamer Diebstahl-Versuch ereignete sich letzte Woche in einem Geschäft im Zentrum von Amstetten. Eine 20-jährige Serbin wurde dabei ertappt, als sie 77 Stück Tonies-Figuren im Gesamtwert von 1.150 Euro in ihre Tasche steckte und den Laden verlassen wollte.

Angestellte beobachteten sie bei der Aktion und informierten die Filialleiterin, die schließlich die Polizei rief. Anschließend wurde die 20-Jährige zum Verhör mit auf die Polizeistation genommen.

Bei der Befragung zeigte sich die Beschuldigte nicht gänzlich geständig. Sie konnte nicht erklären, warum sie die Figuren in ihre Tasche verschwinden hat lassen. Es war anscheinend auch nicht das erste Mal, dass die Serbin zugeschlagen hatte. Am selben Tag waren bereits 20 Figuren des Geschäfts abhanden gekommen. Auch in dem Fall wurde die Frau aufgehalten, aber da fand man noch keine Ware in ihrer Tasche.

Begleiter auch kriminell
Unterwegs war die mutmaßliche Tonies-Diebin mit einem Mann, der laut polizeilicher Information ein vorbestrafter Serbe ist und zuvor in Linz Diebstähle begangen haben soll. Er verschwand jeweils als die Frau angehalten wurde. Tonies-Figuren sind Kinder-Spielfiguren und werden meistens in Form von Tieren, Fabel- oder Märchenwesen erstellt.

Vorheriger Artikel„Die albanischen und serbischen Fahnen im Kosovo zeugen von fehlendem Vertrauen“
Nächster ArtikelSo steigern Sie die Aufnahmefähigkeit Ihres Kindes in der Schule
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!