Start Infotainment Kurios
SERBEN TANZEN IM MEER

Serbische Touristen tanzen Kolo im Meer (VIDEO)

Kosmo-Kolo
(FOTO: Printscreen/Facebook)

Serben versammelten sich im Meer und tanzten den berühmten traditionellen Tanz „Kolo“. Live Musik durfte nicht fehlen.

Griechenland ist ein wahres Paradies für Serben. Nein, es ist nicht nur ein wunderschönes Meer, es sind keine Promenaden, Cafés, gutes Essen und Süßigkeiten. Griechenland ist sicherlich der Ort, an dem sich Serben am wohlsten fühlen – jedes Treffen mit einem unbekannten Griechen kommt Ihnen wie ein Wiedersehen mit einem alten Freund vor.

Dass sich Serben an der griechischen Küste wie zu Hause fühlen, ist seit langem bekannt, und wenn sie es tun, wird es für sie kein Problem sein, sich am Strand mit Hunderten von Menschen zu versammeln und gemeinsam im Wasser das zu tanzen, was sie am besten können – „Kolo“.

Viele versammelten sich mit einem Telefon in der Hand, um diesen Moment festzuhalten, und wie in dem in sozialen Netzwerken geposteten Video zu sehen ist, gibt es mehrere Dutzend Kameraleute.

In der Mitte des magischen „Kolo“ standen zwei Männer – einer mit der serbischen und der andere mit der griechischen Flagge, die auf einer Seite gebunden sind und sich langsam im Rhythmus der Musik bewegen. Die ganze Zeit spielten vier Männer mit Instrumenten, Gitarre und Akkordeon.

Niemanden störte die starke Sonne, sie spielten für mehr als 10 Minuten. Auf der Aufnahme sind auch für den traditionellen serbischen Tanz berühmte Schreie zu hören.

Vielen blieb dieses Video nicht gleichgültig.

„Alle Achtung! Es ist nicht einfach den Kolo im Wasser zu tanzen, denn viele können es sogar an der Küste nicht.“, schrieb ein User.

„Gut gemacht Tänzer! Seid nur weiterhin so fröhlich.“, fügte ein weiterer hinzu.

„Keiner kann euch was vormachen. Herzlichen Glückwunsch.“, lautet einer der weiteren Kommentare.

Es gab auch ein paar Kritiken;

„Ich glaube, Griechen schütteln nur den Kopf.“, schrieb ein User.

„Und was ist daran so schön? Was gibt es hier zu sehen?“, fragt sich ein anderer User.

Wie finden Sie den Artikel?