Start News Panorama
KOSOVO-BESUCH

Serbisches Kirchenoberhaupt: „Ich bete auch für jene, die Serben vertreiben wollen“

(FOTO: zVg.)

Als neues Oberhaupt der Serbisch-orthodoxen Kirche stattete Patriarch Porfirije den Kosovo einen Besuch ab.

Im Patriarchatskloster von Peć verbrachte Porfirije die ersten Tage der orthodoxen Fastenzeit. Gleichzeitig veröffentlichte er eine Botschaft auf seiner Website, mit welcher laut offizieller Website zu einer Versöhnung am Kosovo aufruft.

„Wir beten zu Gott, dass er jenen, die im Kosovo und in Metohija geblieben sind, Kraft gibt, um durchzuhalten und ihr Leben in Frieden aufzubauen“, so der Patriarch. In seine Gebete schließe er jedoch auch die Täter von damals und heute ein, die immer noch die Serben, ihre Kultur und ihre Religion vertreiben wollten.

„Lasst uns heute für den Frieden aller im Kosovo und in Metohija lebenden Menschen beten, unabhängig von ihrer Religion und Nation“, schloss das Oberhaupt der Serbisch-orthodoxen Kirche ab.

Wie finden Sie den Artikel?