Start NEWS Chronik Serien-Kindermörder gelyncht: Er saugte Opfern Blut aus
KENIA

Serien-Kindermörder gelyncht: Er saugte Opfern Blut aus

(FOTO: DCI Kenya)

“Kinder-Vampir”: Ein Mann in Kenia gestand den Mord an 12 Kindern, denen er das Blut aussaugte.

Kenia wurde von einem grausamen Serien-Kindermörder heimgesucht. Nach der Verhaftung gestand er, mindestens 12  Kinder ermordet und ihnen “das Blut aus den Adern” gesaugt zu haben. Die Polizei berichtete, dass das Blut erst nach der Tat getrunken wurde.

Vor zwei Tagen schaffte es der Mann kurz vor einem Gerichtstermin in Nairobi, der Polizeigewahrsam zu entfliehen. Weit schaffte der “Kinder-Vampyr” es nicht. Schon zwei Tage später, wurde er in seinem Heimatort von mehreren Kindern, die sich auf dem Schulweg befanden, erkannt. Das berichtete ein Behördensprecher. Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer und eine große Menschenmenge fing an, sich auf die Suche nach dem Kindermörder zu machen.

Findet ihr es ok, dass der Mann umgebracht wurde?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

“Am Ende rannte er in ein Nachbarhaus, aber er wurde herausgezogen und gelyncht”, sagte Verwaltungschef Bonface Ndiema. Die toten Körper der Opfer soll er im Gestrüpp oder in Abwasserkanälen entsorgt haben. Mehrere der Leichen konnten nie gefunden werden.

Vorheriger ArtikelErst Nacktfotos, dann zwei Morde: serbische Staatssekretärin erpresste Minister (FOTOS)
Nächster ArtikelVom Foodblog zum Kinderbuch: „Hanuma“ veröffentlicht „Freddi, der Chaoshase“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!