Sommerpreise: Maut in Kroatien wird ab Mitte Juni teurer

URLAUBSZEIT

6956

Sommerpreise: Maut in Kroatien wird ab Mitte Juni teurer

Autobahngebühren-Maut-Kroatien-Urlaub
(FOTO: MojRab)

Die kroatischen Autobahnen (HAC) werden im Sommer die Mautpreise erhöhen. Vom 15. Juni bis zum 14. September will der Staat damit vom Anstieg der Touristenanzahl profitieren. Mehr als 90 Prozent der Fahrzeuge ist davon betroffen.

Kroatien erwartet in diesem Jahr ein Verkehrswachstum von fünf Prozent. Aus diesem Grund hat sich der Autobahnbetreiber des Landes dazu entschlossen, die Preise um zehn Prozent zu erhöhen. In „außerordentliche Instandhaltung“ der Autobahnen hat das Unternehmen mehr als 10 Millionen Euro investiert. Die größten Arbeiten wurden auf den Autobahnen A3 Bregana – Zagreb – Lipovac und A4 Zagreb – Goričan vorgenommen.

Betroffen von der Preissteigerung sind Fahrzeuge der Gruppe I.A, sowie die erste und zweite Gruppe. Die Touristensaison der kroatischen Autobahnen beginnt am 17. Juni. In den Sommenrmonaten wird fast 40 Prozent des gesamten Jahresumsatzes erzielt.

Laut dem Ipsos-Institut benutzten 57 Prozent der befragten Fahrer diese Autobahnen als Weg zum Strand. Durchschnittlich befinden sich in einem Auto 2,7 Personen. Im Jahr 2018 gab es mehr als 58,5 Mio. Fahrzeuge auf den kroatischen Autobahnen.

Teile diesen Beitrag: