Start NEWS PANORAMA Streit: 17-Jähriger starb bei Messerstecherei
BLUTIGE AUSEINANDERSETZUNG

Streit: 17-Jähriger starb bei Messerstecherei

Messerstecherei
(Foto: iStock)

Ein 19-Jähriger hat bei einer Auseinandersetzung ein Messer gezückt und einen 17-Jährigen erstochen. Zuvor waren die Jugendlichen bei einer Party. Unklar ist ob sie bereits dort aneinander geraten sind. 

Am Sonntag, gegen 5:20 Uhr kam es in der Tiroler Gemeinde Imst zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von Jugendlichen. Am Parkplatz des Sportzentrums gerieten sieben Jugendliche aneinander, berichtet „heute“. Kurz davor besuchten die Jugendlichen eine Party.

Danach kam es zu einem verbalen Streit zwischen den jungen Männern. Anschließend zückte ein 19-Jähriger ein Messer und stach auf seinen Gegner ein. Dann ergriffen der mutmaßliche Täter und drei weitere Personen die Flucht. Die Fahndung wurde sofort eingeleitet, so dass die Jugendlichen festgenommen werden konnten.

Der 17-Jährige Bursche musste noch an Ort und Stelle medizinisch werden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er erlag den Verletzungen. Die Ermittlungen laufen noch. Es gilt die Unschuldsvermutung.