Start News Chronik
WIEN-OTTAKRING

Teenager schnitt Mann Ohr im Park ab

PARK_MESSER
Symbolbild (FOTO: iStock)

Bei einer Auseinandersetzung in einem Ottakringer Park stach ein Teenager auf einen Familienvater ein. Wegen Mordversuch stand der 15-Jährige heute vor Gericht.

Bei einem Streit zwischen zwei Gruppen in einem Park in Wien-Ottakring soll ein 15-jähriger Afghane am 27. Juni zuerst auf einen 27-jährigen losgegangen sein. “Ich töte jeden Zigeuner” soll der Täter dabei gedroht haben. Als ein 42-jähriger Familienvater den Jugendlichen beruhigen wollte, griff er diesen mit einem Taschenmesser an. Dabei verletzte er den Arm des Mannes und trennte ihm das linke Ohr teilweise ab. Wegen Mordversuch stand der Täter gestern vor Gericht.

Prozess vertagt:
Du hast mich behindert gemacht. Ich kann nicht mehr arbeiten und mich nicht mehr um meine Kinder kümmern”, warf das zweite Opfer dem Angeklagten vor. “Ich habe mich nur gewehrt – weil er meine Mutter beleidigt hat, da habe ich ihn abgestochen”, sagte der Angeklagte. Derselbe Teenager wehrte sich bei einer Verhaftung mit Schlägen gegen Polizeibeamte. Die eigentliche Festnahme wegen versuchten Mordes im Park erfolgte erst am 11. August. Für ihn sei alles “ein Unfall” gewesen. Für weitere Zeugenbefragungen wurde vertagt.

Wie finden Sie den Artikel?