Start NEWS PANORAMA Teufelsaustreibungen können wegen Corona-Krise nicht stattfinden
GOTT BEHÜTE

Teufelsaustreibungen können wegen Corona-Krise nicht stattfinden

EXORZISMUS_KREUZ_PRIESTER
(FOTO: iStock)

Aufgrund der derzeitigen Pandemie kann der Exorzismus-Kurs in Rom nicht stattfinden. Viele fürchten nun allgemein um die Wiederaufnahme der Teufelsaustreibung.

Ende Oktober sollte in Rom, an der päpstlichen Universität Regina Apostolorum, der geplante Exorzismus-Kurs zum 15. Mal stattfinden. Dieser muss jedoch aufgrund der Coronavirus-Lage abgesagt werden.

Unter anderem sollten die Ergebnisse einer „sorgfältigen und multidisziplinären akademischen Forschung zu Exorzismus und Befreiungsgebet“ präsentiert werden. Mit dabei wären die Universität von Bologna und mehrere internationale Experten.

Seit 2005 bietet die Hochschule Kurse in Exorzismus an, wodurch Priester befähigt werden mit Hilfe von Segens- und Beschwörungsformeln, Böse Gestalten und Dämonen zu vertreiben. Die Rituale existieren in allen Kulturen und können sowohl an Personen als auch anderen Lebewesen, wie auch Gegenständen vollzogen werden.

Bist du gläubig?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Wann der Kurs wiederaufgenommen werden kann ist unklar. Derzeit wird auch das Neuaufleben des Exorzismus von verschiedenen Seiten kritisch betrachtet und daher auch allgemein in Frage gestellt.

Viele sehen den Exorzismus als Art Befreiung vom Bösen, manche nutzen ihre Macht jedoch, um anderen Schaden zuzufügen, wie diese Hexe…