Start News Panorama
ENGAGIERT

Umwelt-Engagement: Leonardo DiCaprio unterstützt globale Allianz zum Schutz der Flüsse in Bosnien und Herzegowina

Kosmo_LeonardoDicaprio_Bosnien_Fluss
(FOTO: Instagram/leonardodicaprio)

Hollywood-Schauspieler und Umwelt-Aktivist Leonardo DiCaprio hat sich dem Aufruf einer globalen Allianz von Naturschutzorganisationen angeschlossen. Wie bereits Kosmo berichtet hat, wurde kollektiv an die Regierung der Föderation Bosnien-Herzegowinas der Apell gerichtet, “die letzten freien Flüsse Europas zu erhalten”, sowie die Pläne zum Bau kleiner Wasserkraftwerke im Land einzustellen.

Aufgrund der in der vergangenen Woche gestarteten globalen Kampagne, in der die Regierung der Föderation Bosnien und Herzegowina aufgefordert wurde die letzten wilden Flüsse des Landes dauerhaft vor kleinen Wasserkraftprojekten und den darauf folgenden lokalen Protestierenden zu schützen, gab der Premierminister der Föderation, Fadil Novalić, eine öffentliche Stellungnahme zur Unterstützung der Proteste: „Ich persönlich unterstütze Umwelt-NGOs. Als großer Naturliebhaber werde ich immer Naturschutzprojekte unterstützen. Ich denke, saubere Flüsse sind uns wichtiger als Elektrizität. Wir sind wahrscheinlich das einzige Land in der Region, das energieunabhängig ist. Wir beziehen genug Energie aus anderen Quellen. Wir müssen unsere Flüsse sauber halten und an zukünftige Generationen weitergeben.” Das postete Weltstar Leonardo DiCaprio auf seiner offiziellen Instagram-Seite.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

As a result of the global campaign launched last week calling on the government of the Federation of Bosnia and Herzegovina to permanently protect the country’s last wild rivers from small hydropower projects and the local protests that followed, the Federation Prime Minister Mr. Fadil Novalic issued a public statement in support of the protests: “I personally support environmental NGOs. As a great lover of nature, I will always support conservation projects. I think clean rivers are more important to us than electricity. We are probably the only country in the region that is energy independent, we get enough energy from other sources. We must keep our rivers clean and pass them on to future generations.” Bosnia and Herzegovina rivers are facing imminent destruction due to 463 small hydropower projects currently under construction or being planned. The federation needs to take swift action now—like we’ve done in the United States with the Wild and Scenic Rivers Act—to permanently protect the most biodiverse rivers remaining in Europe, a lifeline for local communities and many endangered species that the world otherwise risks losing. #BiHRunsFree #jaBiHdatecem #SaveTheBlueHeartofEurope (Photo by Sead Sasivarevic)

Ein Beitrag geteilt von Leonardo DiCaprio (@leonardodicaprio) am

Weiters informiert er, dass die bosnischen Flüsse aufgrund von 463 kleinen Wasserkraftprojekten, die derzeit im Bau oder geplant sind, unmittelbar zerstört werden. Die Föderation muss jetzt schnell handeln, wie es in den USA mit dem Wild and Scenic Rivers Act getan wurde, um die in Europa verbleibenden Flüsse mit der größten Artenvielfalt dauerhaft zu schützen, eine Lebensader für lokale Gemeinschaften und viele gefährdete Arten, die die Welt sonst riskiert zu verlieren.

Wie finden Sie den Artikel?