Start Aktuelles

Unglaublich: Unschuldig Verurteilter darf nach 32 aus dem Gefängnis

(FOTO: Western Michigan University Cooley Law School)

Gilbert Pool ist 56 Jahre alt. Die letzten 32 Jahre musste er im Gefängnis im US-Bundesstaat Michigan verbringen. Nun kam ein neues Urteil: Er ist unschuldig!

In den 80ern wurde er wegen Mordes zu einer langen Haftstrafe verdonnert, weil man ihm vorwarf, einen Mann in einem Wald in Detroit erstochen zu haben. Seine damalige Freundin behauptete der Polizei gegenüber, er hätte ihr die Tat gestanden. Auch ein Zahnarzt sagte aus, dass gefundene Bissspuren am Opfer von Poole stammten. Erst 2005 kam raus, dass die damals gefundene Blutspuren weder zu Poole noch zum Opfer gehörten. Ein Richter in Oakland erklärte das Urteil am Mittwoch nun für falsch. Wenige Stunden später verließ Gilbert Poole jubelnd das Gefängnis.

Poole erzählte, dass er alles versucht habe um die Wahrheit ans Licht zu bringen, aber immer gescheitert wäre, bis eines Tages folgendes passierte: “Erst als ich mich einer höheren Macht anvertraute und Gott einsprang und mir eine Schar von Engeln schickte, um über die Regeln und Vorschriften hinwegzublicken und zu sehen, wer im Schmelzofen stand. Ich stand im Schmelzofen. Ich gehörte nicht hierher”.

Pooles Anwältin Marla Mitchell-Cichon gab zu, dass ihr zeitweise eine Freilassung unerreichbar vorgekommen ist. “Wir sind begeistert, dass die Wahrheit endlich herausgekommen ist”, sagte sie. Als Entschädigung soll der 56-Jährige nun 1.6 Millionen Dollar vom Staat Michigan erhalten.

Wie finden Sie den Artikel?