Start News Chronik
Happy End

Vermisster Bub in Wien durch freiwillige Helfer und Polizei gefunden

(FOTO: iStock/Spitzt-Foto)
(FOTO: iStock/Spitzt-Foto)

In einer nächtlichen Rettungsaktion am Donnerstag fand sich ein glückliches Ende für eine Familie aus Wien-Döbling. Ein zweijähriger Junge, der im Laufe des Nachmittags auf einem Kinderspielplatz in der Gegend Am Himmel verschwunden war, kehrte gesund und munter in die Arme seiner Eltern zurück.

Die Nachricht vom Verschwinden des Zweijährigen löste eine großangelegte Suchaktion aus. Diese begann um 18.30 Uhr, wie der Polizeisprecher Matthias Schuster mitteilte. Der kleine Abenteurer hatte den Spielplatz in Begleitung seiner Mutter besucht. Man vermutete, dass er sich allein in ein angrenzendes Waldstück gewagt hatte.

Einheitsübergreifende Suchoperation

Die sofortige Reaktion der Behörden umfasste den Einsatz der Bereitschaftseinheit sowie der Diensthundeeinheit. Unterstützt wurden diese durch Suchaktionen aus der Luft mittels Hubschrauber und Drohnen. Der Entschluss stand fest, die Suche durchgehend fortzusetzen, notfalls bis in die frühen Morgenstunden.

Die Rettung

Durch einen privaten Aufruf über Social Media konnte eine Gruppe von freiwilligen Helfern den Jungen mit Hilfe der Polizei schließlich finden. Das Kind befand sich in gutem Zustand und war nicht weit vom ursprünglichen Ort des Verschwindens entfernt. Das Kind wurde den Eltern übergeben.