Versteckte Moschee in Wiener Fabrik!

DISKRET

1367

Versteckte Moschee in Wiener Fabrik!

Versteckte Moschee in WIen
Die iranischstämmigen Betreiber möchten die Institution geheim halten! (FOTO: iStock, Google Maps)

In einem ruinenhaften Gebäude in Wien-Simmmering, versteckt sich eine schiitische Gebetsstätte. Die iranischen Betreiber versuchen diese so gut wie möglich geheim zu halten.

Im Industriegebiet Grillgasse, wo sich früher ein Lager für jüdische Zwangsarbeiterinnen befand, wurde nun ein unscheinbares Gebetshaus eröffnet. Da der Betrieb, aufgrund fehlender Widmung, nicht gestattet ist möchten die Gründer ihre Einrichtung geheim halten.

Lediglich eine sehr diskrete Aufschrift, an einer schwer auffindbaren Tür, verrät den genauen Eingang zum Gebäude. Am Eingang befinden sich Schuhregale, die auf ein islamisches Gebetshaus hinweisen. Eine Tür weiter befindet sich ein Gebetsraum, der etwa 50 Personen fasst. Eine Etage darüber findet man eine Galerie.

Bei der Eröffnung waren auch bekannte Vertreter der schiitischen Gemeinde dabei, unter anderem des Inslamzentrums Imam Ali und Imam Sajjad. In der Grillgasse finden seit der Eröffnung, regelmäßig Predigten schiitischer Geistlicher statt.

Teile diesen Beitrag: