Start NEWS Chronik Vorwürfe gegen X-Jam in Kroatien: Maturantinnen sexuell belästigt und misshandelt?
EXTERNE MITARBEITER

Vorwürfe gegen X-Jam in Kroatien: Maturantinnen sexuell belästigt und misshandelt?

Symbolbild (FOTO: iStockphotos)

Im Internet warnte ein junger Mann aus Niederösterreich vor den Geschehnissen auf der beliebten Maturareise in Kroatien: Mädchen sollen gefügig gemacht und missbraucht werden.

Als Bastian K. (18) von seiner Maturareise zurückkam, meldete er sich bei der „Krone“. Während seines Kroatien-Urlaubs hörte er immer wieder Geschichten von Mädchen, die von Securitys belästigt und sogar vergewaltigt sein sollen. Auch K.-o.-Tropfen sollen im Spiel gewesen sein.

Aufruf im Netz: Opfer melden sich
Auf Instagram und Snapchat veröffentlichte der 18-Jährige einen Aufruf zu den Sexvorwürfen. Es dauerte nicht lange, ehe er Nachrichten von jungen Frauen aus Österreich und Deutschland bekam, die ihre negativen Erfahrungen mit den Angestellten schilderten.

Auf „Krone“-Anfrage antwortete der Veranstalter der Maturareise „X-Jam“, dass man von den Vorwürfen gegen die Mitarbeiter von Security-Firmen aus Österreich und Kroatien wisse. Bestätigt seien bis dato jedoch noch keine Fälle. Außerdem wurde eine lückenlose Aufklärung versichert. Bis dahin wurden die betroffenen Mitarbeiter suspendiert.

Quellen & Links:

Vorheriger ArtikelHistorisch: Kroatin Marija Čičak leitete als erste Frau Wimbledon-Männerfinale
Nächster ArtikelBalkan-Hit erobert ersten Platz in österreichischen Charts (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!